Michael Wyppler wirkte von 1990 bis 2003 in der katholischen Pfarrei Crimmitschau

Der frühere katholische Pfarrer von Crimmitschau, Michael Wyppler, ist tot. Wie das Bistum Dresden-Meißen mitteilte, starb er am 10. März in Meißen, wo er auch geboren wurde, im Alter von 69 Jahren. Nach seiner Priesterweihe 1978 wirkte er zunächst als Kaplan in Crimmitschau, Gera und Dresden und war von 1990 bis 2003 Pfarrer der Pfarrei St. Franziskus in Crimmitschau.

Nachdem sich sein Gesundheitszustand sehr verschlechtert hatte, wurde Wyppler 2005 in den Ruhestand versetzt und lebte in der Nähe seiner Heimatgemeinde. Seit 2014 war er in einem Altenpflegeheim, wo er auch verstorben ist. Die Trauerfeier findet am 22. März, 13 Uhr in der Kapelle des Neuen Katholischen Friedhofs, Bremer Straße 20 in Dresden, statt. Danach wird er auf dem Friedhof beerdigt. (mick)

Zum Herunterladen:

Stand: 22.04.2019

banner 1 preis