Archiv

Sternsinger Crimmitschau (Foto: Thomas Michel)Traditionell den letzten Termin auf ihrer Reise durch Crimmitschau und die nähere Umgebung hatten die Sternsinger der Crimmitschauer St.-Franziskus-Gemeinde gestern Nachmittag im Rathaus. Dort hatte sich im unteren Foyer eine Reihe von Mitarbeitern der Stadtverwaltung versammelt, um das in Lieder und Verse verpackte Anliegen von Lena, Elias, Vanessa, Jakob, Helene und Livia (von links) zu hören. Sie schrieben den Segensspruch "Jesus segne dieses Haus" an eine Tür im Eingangsbereich des Rathauses und sammelten Spenden, die in diesem Jahr für Projekte im Kampf gegen Kinderarbeit genutzt werden sollen. Vor dem Rathaus besuchten die Sternsinger eine Zahnarztpraxis sowie die beiden Kindertagesstätten "Bussibär" und "Kinderoase". Zum Auftakt am 28. Dezember waren die Kinder nach Informationen aus der Kirchgemeinde bei 44 Familien in Crimmitschau und den Orten in der Umgebung zu Gast. (tmp)

Die Sternsinger kommen!“ heißt es am Dienstag, dem 9. Januar 2018 in der Stadtverwaltung Crimmitschau. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt. Gegen 16 Uhr werden die Kinder aus der katholischen St.Franziskus-Gemeinde in der Stadtverwaltung erwartet. Das Dreikönigssingen 2018 steht unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“. pm

Zum Herunterladen:

Stand: 20.04.2018

banner 1 preis