Archiv

MISEREOR-HungertuchIn der Fastenzeit wird das große Altarkreuz in der St.-Bonifatius-Kirche mit dem MISEREOR-Hungertuch verhüllt. Das diesjährige Bild mit dem Titel „Wie viele Brote habt ihr?“ wurde von der Künstlerin Ejti Stih aus Bolivien gestaltet.

Eine ausführliche Beschreibung der 4 Bildteile finden Sie auf der Internetseite von MISEREOR.

CrimmitschauGospelt-ProjektZum Abschluss der Festwoche werden wir am Pfingstmontag auf dem Marktplatz einen ökumenischen Gottesdienst feiern. Die musikalische Gestaltung dieses Gottesdienstes soll unter anderem bei einem Projekt-Gospelchor „CrimmitschauGospelt" liegen. Dieser wird im Anschluss an den Gottesdienst auch noch ein Konzert geben.

Zum Singen in diesem Projektchor möchte ich Sie hiermit herzlich einladen. Sicher ist vielen aus den letzten Jahren die Veranstaltung „CrimmitschauGospelt" bekannt. Wir konnten ja seit dem Jahr 2007 bereits viermal erfahren, wie Gospelmusik die Menschen unserer Stadt begeistert und in der großen Masse der Sängerinnen und Sänger erleben, wie die froh machende Botschaft unseres Glaubens kraftvoll ausgestrahlt hat.

Logo Stadtrechtsfeier Crimmitschau2014 feiern wir in Crimmitschau 600 Jahre Stadtrecht. Zu diesem Anlass gab es bereits Stadtrechtsfeiern 1914, 1964 und 1989. Innerhalb des gesamten Festjahres soll eine Vielzahl von Veranstaltungen stattfinden. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten für uns als Kirchgemeinde wird sicherlich der ökumenische Gottesdienst mit anschließendem Gospelkonzert am Pfingstmontag auf dem Marktplatz sein.

KirchenchöreSie singen gern im Chor, haben aber nicht die Zeit, wöchentlich an den Chorproben teilzunehmen? Sie haben Interesse an moderner Chormusik und Lust, in einem großen Projektchor mitzuarbeiten? Dann lassen Sie sich einladen, bei unserem Rutter-Projektchor mitzusingen!

Ziel des Projektes sind zwei Konzerte mit verschiedenen Chor- und Orchesterwerken von John Rutter, aufgeführt von Chor und Orchester (Collegium Musicum Werdau) am 9. bzw. 19. November 2014.

Kinderbibeltage 2014Die 19 Kinder, die sich in der zweiten Winterferienwoche im Evangelischen Gemeindehaus in Werdau getroffen haben, bekamen täglich Besuch von Schlomo – dem Knecht vom Sohn vom Herrn, der eigentlich Salomo hieß und eine Menge zu erzählen hatte. Zum Beispiel, wie gut es seinem Herrn, dem Peter, ging und dass er trotzdem von zu Hause fort wollte. Aber auch, wie er bei den Schweinen gelandet ist und den Entschluss zum Umkehren traf. Natürlich gab es am letzten Tag auch ein großes Fest, als Peter zu seinem Vater zurückkehrte.

Jugendfahrt 2013Jugendliche aus unseren beiden Gemeinden treffen sich jeden Freitag ab 19:15 Uhr im Jugendraum am Crimmitschauer Piusheim. Ab 14 Jahre ist man dort herzlich willkommen und natürlich kann man auch Freunde mitbringen, die nicht zur Gemeinde gehören. Das Programm verantwortet der gewählte Jugendhelferkreis gemeinsam mit Pfarrer Gehrke. Schüler/innen des 8. Schuljahrs werden immer im Juni zur Jugendaufnahme eingeladen, was den Einstieg erleichtern soll.

Neues Gotteslob (© Deutsches Liturgisches Institut)Am 30. März wird die Einführung des neuen Gesang- und Gebetbuchs „Gotteslob" in allen ostdeutschen Bistümern stattfinden, nachdem der ursprünglich für den 1. Advent 2013 geplante Einführungstermin aufgrund drucktechnischer Probleme verschoben werden musste. In Werdau trifft dieses Datum mit dem Gemeindesonntag in der Fastenzeit zusammen. In Crimmitschau findet der Gemeindesonntag bereits eine Woche eher statt, daher wird hier das neue Gotteslob bereits am 23. März eingeführt.

Gemeindefasching 2014Am 1. März 2014 ist das Geisterschiff „Hl. Geist“ in Gospersgrün in See gestochen. Da dem alten Kahn in letzter Zeit die Crew abhanden kam, mussten Kapitän, Papagei Niki und der Smutje zuerst neue Besatzungsmitglieder rekrutieren. Die ausgewählten Kandidaten mussten ihre Eignung bei allerlei Prüfungen unter Beweis stellen – Eierkuchenwenden, Tauziehen und Kartoffelschälen auf Länge. Zwischendurch erfuhren die Faschingsgäste allerlei Interessantes aus der jüngeren zukünftigen Pfarreigeschichte: die Fusion Werdau-Crimmitschau ist immer noch in der Schwebe, das neue Gotteslob ist 2035 eingeführt worden, die Werdauer Orgel tönt nur noch mundgeblasen, Fraureuth wurde zum Bischofssitz des neuen ostdeutschen Großbistums und aus Dekan Gehrke wurde Kardinal Gehrke. Diese ganzen Ereignisse waren in der Flaschenpost enthalten, die der Kapitän aus dem trüben Ozean fischte – genauso wie einen Schiffbrüchigen im Rettungsring. Für viel Spaß sorgten die Männersynchronschwimmer und die Piratentanzgruppe, mit deren Auftritt das tolle Programm endete.

Die Bilder vom Gemeindefasching finden Sie in unserer Fotogalerie.

Gemeindesonntag in Crimmitschau am 23.03.2014

  • 10:15 Uhr: Hl. Messe (mit Kindergottesdienst) mit Einführung des neuen Gotteslobes
  • anschließend Programm und Austausch zum Fastenzeitthema und zum neuen Gotteslob bis ca. 15:00 Uhr
  • dazwischen ca. 12:30 Uhr: Mittagessen

Gemeindesonntag mit Fastensuppe in Werdau am 30.03.2014

  • 10:15 Uhr: Hl. Messe (mit Kindergottesdienst) mit Einführung des neuen Gotteslobes
  • anschließend Programm und Austausch zum Fastenzeitthema und zum neuen Gotteslob bis ca. 14:00 Uhr
  • dazwischen ca. 12:30 Uhr: Fastensuppe

Kreuzwegandachten

  • Fraureuth: Mittwoch, 12.03., 26.03. und 09.04.2014, 17:00 Uhr
  • ƒƒWerdau: jeden Donnerstag, 9:00 Uhr (vor der Hl. Messe)
  • ƒƒCrimmitschau: jeden Donnerstag, 17:00 Uhr

Fastenfrühmessen

  • ƒƒWerdau: Samstag, 15.03., 29.03. und 12.04.2014, jeweils 6:00 Uhr Hl. Messe, anschließend Fastenfrühstück

Bußandachten und Beichtgelegenheiten

  • Beichtgelegenheit in Fraureuth:
    Samstag, 29.03.2014, 16:15-16:50 Uhr
  • Bußandacht in Werdau:
    Dienstag, 08.04.2014, 18:00 Uhr, anschl. Beichtgelegenheit
  • Bußandacht in Crimmitschau:
    Donnerstag, 10.04.2014, 17:00 Uhr, anschl. Beichtgelegenheit
  • Beichtgelegenheit in Crimmitschau:
    Samstag, 12.04.2014, 14:00-15:00 Uhr (auswärtiger Priester)
  • Beichtgelegenheit in Werdau:
    Samstag, 12.04.2014, 15:30-16:30 Uhr (auswärtiger Priester)

„... damit wir leben und nicht sterben"

Auch in diesem Jahr laden die Kirchgemeinden Werdaus zur ökumenischen Bibelwoche ein. In diesem Jahr wollen wir dabei Texte aus der alttestamentlichen Josefsgeschichte lesen.

  • 1. Abend: Montag, 17.03., 19:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Leubnitz, Thema: „geliebt und gehasst" (Genesis 37 / mit Herrn Alfred Kalusche)
  • 2. Abend: Dienstag, 18.03., 19:30 Uhr, Kath. Pfarrhaus „St. Bonifatius", Thema: „befördert und beauftragt" (Genesis 41 / mit Pfr. Andreas Richter)
  • 3. Abend: Mittwoch, 19.03., 19:30 Uhr, Ev. Gemeindezentrum An der Marienkirche, Thema: „gefragt und vergessen" (Genesis 39,20 – 40,23 / mit Prediger Bernd Günther)
  • 4. Abend: Donnerstag, 20.03., 19:30 Uhr, Ev.-Freikirchl. Gemeinde, Thema: „geschätzt und bloßgestellt" (Genesis 39,1-19 / mit Pfarrer Michael Gehrke)
  • 5. Abend: Freitag, 21.03., 19:30 Uhr, Ev.-Methodistische Kirche, Thema: „gefürchtet und mächtig" (Genesis 42 / mit Pastor Daniel Pápp)

Zum Herunterladen:

Stand: 22.09.2018

banner 1 preis