Archiv

Zeitweise Schließung der St.-Bonifatiuskirche in Werdau aufgrund einer Holzwurmbekämpfungsmaßnahme

Holzwurm-SanierungVom 15.-26. September wird in der katholischen St.-Bonifatiuskirche in Werdau eine Holzwurmbekämpfung durch Begasung durchgeführt. Die Kirche ist in dieser Zeit, ebenso wie die Gemeinderäume und das Pfarramt, komplett geschlossen.

Die ausführende Firma „Bautenschutz- und Hygiene-Dienstleistung GmbH Dresden" (BHD) verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet solcher Maßnahmen. Da die Kirche für die Begasung vollständig abgedichtet und versiegelt wird, besteht außerhalb des Kirchenraumes keinerlei Gefahr.

Notwendig wurde diese Maßnahme aufgrund eines umfangreichen Holzwurmbefalls in den Holzteilen der Orgelempore, der Orgel sowie in den 1975-1990 von der Greizer Künstlerin Elly-Viola Nahmmacher geschaffenen Holzplastiken im Altarraum.

Es besteht für Privatpersonen und Institutionen die Möglichkeit, vom Holzwurm befallene Möbelstücke oder andere Holzteile während dieser Zeit in die Kirche zu stellen und auf diese Weise mit behandeln zu lassen. Absprachen dafür können über das Pfarramt St. Bonifatius (Tel. 03761-2977) erfolgen.

Die sonst in der St.-Bonifatiuskirche gefeierten Gottesdienste der katholischen Pfarrgemeinde finden in dieser Zeit in der Liebfrauenkapelle Fraureuth statt.

Zur Vorjugend sind alle Schüler/innen des 6.-8. Schuljahrs herzlich eingeladen. Das Starttreffen nach den Sommerferien, auch für alle, die neu dazu kommen wollen, ist am Freitag, dem 05.09., um 15:45 Uhr im Piusheim. Dort werden dann auch die Zeiten für die weiteren Treffen vereinbart.

Da die Vorjugend auch das diesjährige Krippenspiel vorbereitet, suchen wir Stoffe, die irgendwo übrig sind, um dann auch bald mit der Kostüm- und Kulissenanfertigung beginnen zu können.

Der Religionsunterricht des neuen Schuljahrs beginnt in der 1. Schulwoche zu den Unterrichtszeiten, die in den Aushängen angegeben sind. Zu diesen Terminen werden dann auch eventuell notwendige Änderungen der Zeiten vereinbart.

Im Jahr 2015 wird unser Bischof Dr. Heiner Koch in einem gemeinsamen Festgottesdienst unserer beiden Pfarreien Crimmitschau und Werdau das Sakrament der Firmung spenden. Aus diesem Grund beginnt im September die Firmvorbereitung, zu welcher alle Jugendlichen unserer Gemeinden ab dem 8. Schuljahr, die noch nicht gefirmt sind, eingeladen sind. Ebenso können sich Erwachsene dazu anmelden, die das Sakrament der Firmung aus den unterschiedlichsten Gründen bisher nicht empfangen haben.

Folgende Termine sind für den Beginn der Firmvorbereitung zu beachten:

  • Anmeldung zur Firmvorbereitung bis 7. September schriftlich an das Pfarramt
  • Elternabend zur Firmvorbereitung: Dienstag, 2. September, 19:30 Uhr, im Piusheim Crimmitschau (für beide Gemeinden!)
  • Auftakt der Firmvorbereitung: Freitag, 12. September, 19:30 Uhr, Piusheim Crimmitschau (für beide Gemeinden!)
  • Beginn der Firmvorbereitung für Werdau: Sonntag, 14. September, 10:15 Uhr, St.-Bonifatius-Kirche
  • Beginn der Firmvorbereitung für Crimmitschau: Sonntag, 21. September, 10:15 Uhr, St.-Franziskus-Kirche

Für Erwachsenen wird der Weg der Firmvorbereitung individuell gestaltet. Die Anmeldung der Erwachsenen wird ebenfalls bis 7. September erbeten.

Die Segnung der Schulanfänger unserer Gemeinden findet in Werdau am Sonntag, dem 31. August, im 10:15-Uhr-Gottesdienst und in Crimmitschau eine Woche später am Sonntag, dem 7. September, ebenfalls im 10:15-Uhr-Gottesdienst statt.

„Frei. Darum ist es erlaubt Gutes zu tun."

Ministrantenwallfahrt 2014: Tag 1Freitag, 01.08.2014
„Nun geht es endlich los..." Das war wohl der einhellige Tenor aller Ministranten und Begleiter, welche sich am Freitag aus allen Ecken und Enden unseres Bistums auf den Weg machten. Aus unseren Pfarreien nahmen insgesamt 10 Ministrantinnen und Ministranten sowie drei Betreuer Gemeindereferent Thomas Gömbi sowie Corina Meisinger und Matthias Demmich an der Wallfahrt nach Rom teil. Um 13.00 Uhr starteten wir mit dem Bus (Nr. 10) vom Crimmitschauer Bahnhof zunächst in Richtung Stollberg, um dort die weitere Busbesatzung aus den Erzgebirgspfarreien unseres Dekanats mit an Bord zu nehmen. Insgesamt waren nun 45 Personen mit dabei.

Vom 21. bis 25. Juli 2014 verbrachten 47 Kinder unserer beiden Pfarrgemeinden zusammen mit 5 Betreuern und 7 jugendlichen Helfern die RKW im Rittergut Lützensömmern und erlebten dabei viel Interessantes auf den Spuren des Simon Petrus.

Tag 1: Montag

RKW 2014Der Montag stand unter dem Motto „Ich lass mich rufen". Auch wir haben uns rufen lassen, nämlich zur RKW mitzufahren. Nachdem nach regnerischer Fahrt Lützensömmern erreicht war, wurden erstmal gespannt die Zimmer bezogen und das weitläufige Gelände erkundet.

Im Morgengebet begegnete uns immer ein Fischer mit einem besonderen Namen: Simon, was so viel heißt wie „Gott hat erhört". Von ihm erfuhren wir viel Spannendes über seine Erlebnisse mit Jesus. Beim ersten Besuch von Simon haben wir erfahren, wie er und sein Bruder und viele Weitere von Jesus gerufen wurden, mit ihm zu gehen. Simon hat uns auch erzählt, dass er gleich, ohne groß zu überlegen, mitgegangen ist. Und auch, dass er wahnsinnig viel mit Jesus erlebt hat, auch Dinge, die er sich vorher nicht vorstellen konnte. Die jugendlichen Helfer haben diese Erlebnisse nochmal in die moderne Lebenswelt „übertragen" und im Anspiel mit Simone Stein und dem großen Spielmannszug aufgegriffen.

Pfarrer Gehrke ist

  • vom 21.-25.07. wegen der RKW,
  • vom 07.-20.08. wegen Urlaub und
  • vom 25.-30.08. wegen der Jugendfahrt

von Crimmitschau/Werdau abwesend. Die Vertretung für seelsorgliche Notfälle einschließlich Beerdigungen hat Pfarrer Baumert aus Meerane, Am Rotenberg 81, Tel. 03764/2984 übernommen. Beerdigungen während der Zeit der RKW (21.- 25.07.) übernimmt Pfarrer Gehrke.

Während der Sommerferien (21.07.- 30.08.) beginnt der Wochentagsgottesdienst dienstags in Crimmitschau immer 8:00 Uhr (siehe Terminüberblick).

Holzwurm-SanierungBei den Vorbereitungsarbeiten für die in diesem Jahr geplante Orgelsanierung ist an vielen Stellen in der St.-Bonifatius-Kirche ein aktiver Holzwurmbefall entdeckt worden. Um weiteren Schaden abzuwenden, wird im Laufe des Sommers eine grundlegende Holzwurmbekämpfung durchgeführt werden. Zu diesem Zweck muss die Kirche allerdings für zwei bis drei Wochen komplett geschlossen werden und kann nicht genutzt werden. Leider stand der Termin für diese Maßnahme bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe des Doppel:Punkts noch nicht fest, so dass eventuelle Gottesdienstverlegungen im Terminüberblick noch nicht berücksichtigt werden konnten.

Wir bitten daher, in diesem Sommer aufmerksam auf die Vermeldungen und Sonderaushänge zu achten bzw. die aktuellen Informationen im Internet oder in der Presse zu verfolgen. Voraussichtlich werden in dem Schließungszeitraum die Werdauer Sonntagsgottesdienste nach Fraureuth verlegt; möglich wären eventuell aber auch Gottesdienstfeiern im Zelt neben der Kirche. Mobile Gemeindeglieder werden gebeten, in dieser Zeit gegebenenfalls nach Crimmitschau zum Gottesdienst zu fahren.

Mit einer Spende in Höhe von 4.500,- € unterstützt die Sparkasse Zwickau unsere Gemeinde bei der Bewältigung der durch den Holzwurmbefall immens gestiegenen Kosten des Gesamtprojekts "Orgelsanierung & Holzwurmbekämpfung" in unserer Kirche. Dafür möchten wir auch auf diesem Wege sehr herzlich danken!

  • ƒƒGemeinsamer Erstkommunionsamstag:
    Samstag, 13.09., 9:30-13:00 Uhr im Pfarrhaus Werdau
  • Vorstellung der Erstkommunionkinder im Gottesdienst in Werdau:
    Sonntag, 14.09., 10:15 Uhr
  • Vorstellung der Erstkommunionkinder im Gottesdienst in Crimmitschau:
    Sonntag, 21.09., 10:15 Uhr

Zum Herunterladen:

Stand: 22.09.2018

banner 1 preis