Archiv

Herzlich danken möchten wir an dieser Stelle allen, die das Leben unserer Gemeinde durch ihr regelmäßiges Kirchgeld unterstützen. Viele unspektakuläre, aber notwendige Dinge werden dadurch mitfinanziert, von Heizungs- und Energiekosten bis hin zu den Personalkosten, Dinge, die im Hintergrund unseres erlebbaren und öffentlich wahrnehmbaren Gemeindelebens stehen.

PGR-KlausurVom 18.-20. Februar 2011 fand im Jugend- und Familienhaus der Benediktiner in Wechselburg ein erstes gemeinsames Klausurwochenende der Pfarrgemeinderäte von St. Bonifatius Werdau und St. Franziskus Crimmitschau statt.

Da es ab 01. Januar 2012 zu einer Fusion beider Gemeinden kommen wird, lag es nahe, dass bevorstehende Miteinander frühzeitig vorzubereiten.

Im Mittelpunkt stand dabei zunächst das gegenseitige Kennen lernen. Aber auch erste organisatorische Fragen, wie zum Beispiel die Gottesdienstzeiten, standen auf der Aufgabenliste für das Wochenende.

In einer Eröffnungsrunde am Freitagabend stellten sich jedes PGR-Mitglied vor und sprach über seine Hoffnungen, Wünsche, aber auch Bedenken zur Fusion. Dabei stellte sich recht schnell heraus, dass auf beiden Seiten (Crimmitschau und Werdau) die Chancen, die in einer Fusion liegen, erkannt werden.

Am Samstag berichteten wir zunächst einander über die Arbeit in den Gemeinden und lernten so viel Neues über die andere Gemeinde, aber auch einiges über uns.

Am Nachmittag stand dann ein heikles Problem auf der Agenda - die Gottesdienstzeiten. Jedem war klar, dass sich ein Pfarrer nicht teilen kann und dass damit auch gewohnte Zeiten auf den Prüfstand der Machbarkeit gestellt werden mussten. War es die spirituelle Umgebung, die exakte Vorbereitung durch Pfarrer Gehrke, der gute Wille der PGR –Mitglieder, die Einsicht in die Notwendigkeit oder eine Mischung aus allem? Am Ende einigte man sich relativ zügig und vor allem harmonisch auf die neuen Zeiten. Damit war die erste Bewährungsprobe für die künftige Zusammenarbeit bestanden und Hoffnung auf ein weiteres gutes Miteinander geweckt.

Mit dieser Zuversicht endete dann auch am Sonntag das gemeinsame Klausurwochenende.

Th. Freund

Fasching CrimmitschauAm Samstag, dem 5. März 2011, wird im Piusheim wieder Fasching gefeiert. "Wer krank sein will, muss kerngesund sein ..." lautet das diesjährige Motto des Gemeindefaschings. Somit sind alle Ärzte und Möchtegernärzte, Selbstheiler, Bad-Elster-Fahrer, Krankenkassenverweigerer und alle sonstigen hypochondrisch Veranlagten ganz herzlich in die Piusheim-Pflegestätte eingeladen.

Die Faschingsparty beginnt 19:30 Uhr, Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr. Karten können ab sofort im Pfarrbüro telefonisch unter der Telefonnummer 03762 2830 vorbestellt oder am gleichen Ort persönlich abgeholt werden.  Im Kassenbeitrag von 10 EUR ist bereits die Abendverpflegung in fester Form (also eine Essensration) enthalten.

Liebe Gemeinden in Crimmitschau und Werdau!

Es ist das erste Mal, dass vom Pfarrer aus Crimmitschau und Werdau ein gemeinsamer Brief an beide Gemeinden geschrieben wird. Wichtige Veränderungen drängen uns dazu. Ich möchte Ihnen einige Gedanken zum Thema Gemeinde schreiben. Pfarrer Gehrke wird sich dann zu den bevorstehenden Ereignissen äußern.

Die neue Ausgabe Januar-Februar 2011 des Franziskusboten liegt ab sofort zum Mitnehmen in der Kapelle und im Piusheim aus und kann in der Rubrik "Termine" > "Franziskusbote" als PDF-Datei herunter geladen werden.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, den Franzikusboten als E-Mail direkt zu erhalten. Melden Sie sich für die E-Mail-Ausgabe bitte bei folgender E-Mail-Adresse an: 

Zum Herunterladen:

Stand: 06.10.2019

banner 1 preis