Per Dekret zum 15. September 2018 hat Bischof Heinrich Timmerevers das bisherige „Dekret über die Vereinigung von Pfarreien zu Verantwortungsgemeinschaften“ (KA 140/2014) wie folgt geändert:

Die Territorien der im Folgenden aufgeführten Pfarreien werden zu einer Verantwortungsgemeinschaft verbunden:

  • Pfarrei St. Franziskus von Assisi, Crimmitschau;
  • Pfarrei Mariä Himmelfahrt, Glauchau;
  • Pfarrei St. Pius X., Hohenstein-Ernstthal;
  • Pfarrei Maria, Königin des Friedens, Kirchberg;
  • Pfarrei Mutterschaft Mariens, Meerane;
  • Pfarrei St. Martin, Waldenburg;
  • Pfarrei St. Bonifatius, Werdau;
  • Pfarrei Heilige Familie, Zwickau;
  • Pfarrei St. Johann Nepomuk,
  • Zwickau; Pfarrei St. Franziskus, Zwickau-Planitz

Diese Neuordnung geschieht unter den im oben genannten Dekret festgeschriebenen pastoralen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen und verfolgt die angeführten Ziele. Die Priester, die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Gläubigen wurden von mir zur Situation angehört. Ich vertraue darauf, dass diese neue Verantwortungsgemeinschaft dem geistlichen Wachstum und der strukturellen Entwicklung der Kirche in dieser Region dient.

Dresden, 1. September 2018
Heinrich Timmerevers
Bischof von Dresden-Meißen

Dekret Neuordnung VG

Zum Herunterladen:

Stand: 08.12.2018

banner 1 preis