Boni-Bus WerdauSchon viele Jahre haben unsere Senioren die Möglichkeit, mit unserem Boni-Bus zum Gottesdienst in die Kirche zu kommen. Für unsere älteren Gemeindemitglieder ist das oft die einzige Möglichkeit, den beschwerlichen Weg in die Kirche zu bewältigen und so am Gemeindeleben teilzunehmen. Auch Kinder und Jugendliche können mit dem Boni-Bus an Dekanatsund Bistumsveranstaltungen teilnehmen. Seit Anfang März 2017 haben wir in Werdau einen neuen Boni-Bus – ein Grund zu großer Freude.

Nach gut 12 Jahren und gut 130.000 Kilometer auf dem Tacho ist unser alter Boni-Bus an das Bonifatius-Werk in Paderborn zurückgegeben worden. Das Bonifatius-Werk wird unseren alten Boni-Bus ins Baltikum geben, wo er in den kommenden Jahren für die Gläubigen – wie bisher für uns – noch eine Hilfe sein kann und wird. Das Bonifatius-Werk hat zwei Drittel der Anschaffungskosten für unseren neuen Bus (das sind ca. 20.000 €) übernommen. Das letzte Drittel muss die Gemeinde ‚stemmen‘. Dazu ist jede Spende willkommen. Derzeit haben wir schon ca. 4.700 € beisammen: Herzlichen Dank an alle Spender.

Jeden Sonn- und Feiertag ist der Werdauer Boni-Bus ca. 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn auf folgender Route unterwegs: Sidonienhof – Werdau Ost – Sorge – Kirche. Wer mit dem Bus zum Gottesdienst geholt werden möchte, kann sich über das Pfarramt (Tel. 2977) oder über Herrn Jordan (Tel. 73430) anmelden. PS: Großer Dank gilt auch allen Fahrern, die im Ehrenamt Sonntag für Sonntag unsere Senioren zur Kirche bringen.

Michael Jordan

Boni-Bus Werdau„Wir wissen, wo unser alter Bus steht: In Tallinn im Birgittenkloster!“ (Diese Nachricht nebst Bild schickte das Ehepaar Grünewald aus ihrem Osterurlaub.)

Zum Herunterladen:

Stand: 29.09.2017

banner 1 preis