Wie schon im vergangenen Jahr wird es in der Fastenzeit wieder das Angebot der „Exerzitien im Alltag“ geben. Dieses Angebot lädt uns ein, mitten im Alltag innezuhalten.

„So ein Navi(gator) ist schon ein tolles Gerät. Ich gebe mein Ziel ein und schon berechnet er eigenständig die entsprechende Route, die ich fahren oder gehen muss, und er sagt mir auch, wann ich voraussichtlich ankommen werde.

Meine Reise kann also losgehen. Ich überlasse mein Unterwegssein der Stimme, die mich ab jetzt führen wird, und mit einem kurzen Blick auf den Monitor sehe ich die bildliche Darstellung des Gehörten. Meine Aufmerksamkeit gilt nun dem laufenden Verkehr oder der Natur um mich herum – und dem Hören auf die „Navi-Stimme“.

Trotzdem passiert es, dass ich einen anderen Weg nehme als mir gesagt wurde. Vielleicht kenne ich eine Abkürzung oder ich war einfach nur unaufmerksam und habe mich schlichtweg verfahren bzw. verlaufen. Der Navi nimmt das wahr und ziemlich schnell kommt auch schon eine Korrektur. Früher hieß es radikal: „Bitte wenden!“ „Bitte wenden!“ Das konnte schon fast auf die Nerven gehen, vor allem dann, wenn ich nicht wenden wollte. Jetzt heißt es: ‚Ihre Route wird neu berechnet!‘

Nur in Ausnahmefällen, wenn ich wirklich in eine Sackgasse hineingeraten bin, höre ich die Aufforderung: „Bitte wenden!“

Das heißt also: Der Navi akzeptiert meine Entscheidung für die eingeschlagene Richtung; er geht darauf ein, ist nicht „beleidigt“ und hilft mir trotzdem weiter, mein Ziel zu erreichen – auf einem anderen, neuen Weg.

Ich bin also meinem Navi nicht ausgeliefert, sondern entscheide immer noch selber, „wo es lang gehen soll“. Aber – und das finde ich einfach gut – der Navi behält mein angegebenes Ziel im Blick und will mich, egal wie, da hin führen, um am Ende des Weges sagen zu können: ‚Sie haben Ihr Ziel erreicht!‘“ („Exerzitien im Alltag-Einführung“ Fachbereich Pastoral in Kirche und Gesellschaft im BO Magdeburg, 2017. Erarbeitet und zusammengestellt von Sr. Rita Breuer FMA)

Wir beginnen mit einem Einführungsabend am 21.03.2017 um 19:30 Uhr im Pfarrhaus Werdau und beenden die Exerzitien am 31.03.2017 mit der Hl. Messe und einem anschließenden Gespräch in Crimmitschau.

Zum Herunterladen:

Stand: 23.04.2017

banner 1 preis