Archiv

Der Blick von der Pestalozzistraße auf die Kapelle hat sich seit Mitte August etwas verändert. Die erkrankte (und mittlerweile abgestorbene) Seite eines Straßenbaumes fiel der Kettensäge zum Opfer. Bei den Fällarbeiten wurde leider festgestellt, dass auch der andere Stamm des geteilten Baumes nicht zu retten ist und demzufolge ebenfalls gefällt werden muss.

In den beiden Sonntagsgottesdiensten am 13.07.2003 verabschiedete sich Pfarrer Wyppler von unserer Gemeinde. Dabei blickte er auf sein Wirken in Crimmitschau als Kaplan und in den letzten 13 Jahren als Pfarrer zurück. Für die Zukunft sieht er noch keine konkreten Pläne. Vorerst wird er nach Dresden ziehen und von dort aus die Behandlung und Genesung seiner Krankheit voran treiben.

Als Erinnerung an seine Crimmitschauer Zeit schenke ihm die Gemeinde in Vertretung durch den Pfarrgemeinderat eine kunstvoll gestaltete Kerze und überreichte gleichzeitig die zu Fronleichnam gesammelte Geldspende.

Wir wünschen unserem Pfarrer Wyppler für die Zunkunft viel Kraft und Gesundheit sowie Gottes Segen.

FirmungFür 24 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 begann am Sonnabend, dem 12.07.2003 ein neuer Lebensabschnitt. Weihbischof Georg Weinhold spendete ihnen das hl. Sakrament der Firmung. Gleichzeitig endete damit ein knappes Jahr der gemeinsamen Vorbereitung auf dieses Fest. Dabei wurden die Firmlinge von Kaplan George und Maria Hermann unterstützt und begleidet.

 

FirmungWeihbischof Weinhold (2. von rechts) spendete das Sakrament der Hl. Firmung; links neben ihm Kaplan George und Pfarrer Wyppler, ganz rechts Dekan Witte

DekanatstagAm Sonntag, dem 06.07.2003, versammelten sich kanpp 800 Katholiken des Dekanates Zwickau-Aue im Zwickauer Mariendom. Bischof Joachim Reinelt und die Priester des Dekanats eröffneten den "kleinen Kirchentag" mit einem Festgottesdienst.

Anschließend verlagerte sich das Geschehen bei zunehmend besser werdendem Wetter vor das Peter-Breuer-Gymnasium in der Georgenstraße. Hier boten sich vielfältige Möglichenkeiten der Begegnung untereinander. So hatten die Stände mit Speisen und Getränken für jeden Geschmack etwas zu bieten. In der Dekantasmeile stellten sich die verschiedensten kirchlichen Einrichtungen des Dekanats, darunter z. B. der Caritasverband Zwickau, der kath. Karnevalsclub, der Benno-Verlag und auch der Piusheim-Verein aus unserer Pfarrei, dem breiten Publikum vor.

DekanatstagEin buntes Unterhaltungsprogramm aus Tanz und Musik wurde von verschiedenen Gemeindegruppen gestaltet. Dabei hatte auch die Jugendband unserer Gemeinde ihren großen Auftritt.

Den feierlichen Abschluss des Dekanatstages bildete die Andacht am späten Nachmittag. Hier erlebten die noch Anwesenden die einzige öffentliche Aufführung des Musicals "Miracle of life". Dieses Musikwerk entstand bei einem gemeinsamen Werkstatttag der Dekanatsjugend.

Am Sonntag nach Fronleichnam, dem 22.06.2003, fand der Festgottesdienst in der Johanniskiche statt. Als Fortsetzung der Tradition der Prozessionen zu Fronleichnam, die bis zur Auflösung des Caritasheimes in Blankenhain jährlich dort durchgeführt wurden, galt diesmal laut Kaplan George die nach der Messe durchgeführte Krankenkommunion. Dabei begleiteten unsere diesjährigen Erstkommunionkinder die Priester und Diakonatshelfer zu den einzelnen Empfängern der Krankenkommunion.

Eine kleine Gruppe aus Crimmitschau machte sich am Wochenende 14./15.06.2003 auf den Weg zur Bistumwallfahrt nach Rosenthal. Unter dem Motto "Hör mal, wer da spricht!" waren die Teilnehmer eingeladen, sich auf den Weg zu machen, ihre eigene Berufung zu finden, auf die eigene innere Stimme zu hören.

Am Sonnabend standen u. a. eine Vesper und eine Agapefeier im benachbarten Zisterzienserkloster St. Marienstern auf dem Programm. Der Höhepunkt der Wallfahrt war der Sonntagsgottesdienst mit Bischof Reinelt in Rosenthal. Die Kollekte dieser Messe wird zur Unterstützung südrussischer Jugendlicher eingesetzt.

Zum ersten Ökumenischen Kirchentag in Berlin vom 28.05.2003 bis 01.06.2003 reisten auch mehrere Mitglieder unserer Gemeinde. Ein besonderes Erlebnis waren dabei für die nach Berlin gefahrenen Sänger und Musiker unseres Chores die beiden Auftritte des "New Orleans - Dresden-Meißen -  Gospelchores" im Rahmen des Kirchentagprogramms.

Am 01.09.2003 wird Michael Gehrke die Pfarrstelle in unserer Pfarrgemeinde antreten. Er löst damit Pfr. Michael Wyppler ab, der aus gesundheitlichen Gründen unsere Gemeinde verlässt. Michael Gehrke ist zur Zeit Kaplan in Bautzen, weitere frühere Kaplansstellen waren u. a. Greiz und Leipzig-Propstei.

ErstkommunionAm Sonntag, dem 25.05.2003 feierten 6 Kinder unserer Gemeinde ihre Erstkommunion. Die Kinder Christina, Denise, Julia, Laura, Melissa und Thomas sind nun die Reben am Weinstock Jesu, so Kaplan George. Nach den Fürbitten der Kommunionkinder brachten diese gemeindam mit ihren Eltern den Altarschmuck und die Gaben Brot und Wein in die Kirche. Danach kam der große Moment für die Kinder: zum ersten Mal nahmen sie an der Kommunion teil.

ErstkommunionUnsere diesjährigen 6 Erstkommunionkinder.

Knapp 100 Ministranten strömten am Sonnabend, dem 24.05.2003 Richtung Schwarzenberg, darunter auch unsere Ministrantengruppe. Der diesjaährige Dekanatstag fand im Sport- und Bildungszentrum Rabenberg statt. Nach einem gemeinsamen Eröffnungsgottesdienst, bestritten die Messdiener einen "Siebenkampf" mit Disziplinen wie z. B. Messkoffertragen, KLingelbeutelweitwurf, Triff den Heiligenschein. Nach der Stärkung beim Mittagessen standen die Ballturniere auf dem Programm. Dabei wurde ziemlich verbissen gekämpft, unsere Vertreter kamen mit einigen Blessuren nach Crimmitschau zurück.

Zum Herunterladen:

Stand: 17.11.2019

banner 1 preis