Archiv

Acht Kinder gingen heute zum ersten Mal zur Heiligen Kommunion.

Gepostet von Kath. Kirche Werdau-Crimmitschau am Montag, 16. April 2018

RKW 2018Worüber freust du dich besonders? Vielleicht über eine Einladung? Was hörst du am liebsten? Ein Lob? Was lässt dein Herz höher schlagen? Welche Worte sind so kostbar, dass sie Grund zur Freude sind? „Komm, freu dich mit uns“ lautet das Thema der Religiösen Kinderwoche 2018. In unseren beiden Gemeinden findet die RKW in der ersten Woche der Sommerferien statt. Du bist herzlich eingeladen!

Erstkommunion WerdauAm Sonntag, dem 15.04.2018, feiern acht Kinder aus Werdau und Crimmitschau Erstkommunion.

Der gemeinsame Festgottesdienst beginnt 10:15 Uhr in der Crimmitschau St.-Johannis-Kirche.

Kirchenchor CrimmitschauDieses Jahr wird in Grünberg am Ostermontag, dem 02.04.2018, ein Konzert mit Klängen und Rhythmen zu erleben sein, wie es die Kirche wohl selten gehört hat:

Unter Leitung von Andreas Bayer wartet der Chor der kath. St.-Franziskus-Gemeinde mit einem mitreißenden Konzert auf. Mit diesem Konzert begeht der Chor in seiner jetzigen Form gleichzeitig sein 20-jähriges Bestehen.

Beginn des Konzerts in der Grünberger Kirche ist 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte wird herzlich erbeten!

Passionskonzert 2018Traditionell veranstaltet das Collegium Musicum Werdau e.V. auch in diesem Jahr wieder am 5. Fastensonntag, dem 18.03.2018, um 17:00 Uhr ein Passionskonzert in der St.-Bonifatius-Kirche in Werdau.

Im Mittelpunkt des Programms steht diesmal die Sinfonie Nr. 4 c-Moll von Franz Schubert (1797 – 1828), der diese Sinfonie selbst „Die Tragische“ genannt hat. In dieses Werk eingebettet werden zwei Kompositionen von Josef Gabriel Rheinberger (1839 – 1901). Das Collegium Musicum musiziert gemeinsam mit einem circa 70-köpfi gen Projektchor, dem Sänger aus unserem Landkreis und aus Chemnitz angehören. Es erklingen „Stabat Mater“ – die Vertonung eines ursprünglich mittelalterlichen Gedichts, das seit dem 18. Jahrhundert als Hymnus ein Bestandteil der katholischen Liturgie ist, und der „Passionsgesang“, in dem Rheinberger einen zeitgenössischen Text vertont hat. Beide Werke hat Georg Christoph Sandmann neu orchestriert, bei ihm liegt auch wieder die musikalische Leitung.

JugendwohnungAm Samstag, dem 03.02.2018, fiel der Startschuss für das Projekt „Neugestaltung Jugendwohnung“. Die Jugendlichen der St.-Franziskus-Gemeinde Crimmitschau begannen an diesem Wochenende mit den Abrissarbeiten und der Bauschuttbeseitigung in der Wohnung des Piusheims. Ziel dieser Aktion ist es, einen größeren, moderneren und gemütlichen Raum zu gestalten, der Jugendlichen die Möglichkeit bietet, gemeinschaftlich kreativ zu sein, in der eigenen Küche zu kochen und das Beisammensein zu genießen. Wie bisher sollen die wöchentlichen Treffen dazu dienen, gemeinsame Aktionen zu planen und sich mit religiösen Themen auseinanderzusetzen. Demnächst werden weitere Baumaßnahmen folgen.

Religiöse Kinderwochen sind besondere Ferienfreizeiten für Kinder, die von der katholischen Kirche angeboten werden. Vorrangiges Ziel der RKW ist es, den teilnehmenden Kindern für diese Zeit ein Leben in christlicher Gemeinschaft zu ermöglichen.

Wer sich gerne für die RKW unserer beiden Gemeinden in der ersten Ferienwoche der Sommerferien als ehrenamtlicher Mitarbeiter – ob in Planung oder Durchführung – beteiligen möchte, ist am Dienstag, dem 13.03.2018, um 19:30 Uhr im Gemeindesaal der St.-Bonifatius-Kirche Werdau herzlich willkommen.

Im November dieses Jahres wird Bischof Timmerevers in unseren beiden Gemeinden das Sakrament der Firmung spenden.

Die Firmung wird neben der Taufe und der Erstkommunion als „Initiationssakrament“ bezeichnet. Das bedeutet, dass man mit allen drei Sakramenten immer weiter in die christliche Glaubensgemeinschaft hineingeführt wird. Die Firmung ist ein einmaliges Sakrament, das den Firmling in einer besonderen Weise mit dem Heiligen Geist beschenkt und ihn noch enger mit dem Glauben und der Kirche verbindet.

Kann ich mich auch selbst an der Firmvorbereitung beteiligen? Ja, denn die Vorbereitung kann nur gelingen, wenn es Freiwillige gibt, die nach ihren Kräften mithelfen. Das kann die einmalige Hilfe bei der Firmfahrt sein, das kann aber auch das regelmäßige Engagement in den Firmgruppen sein.

VG-Varianten_1

„Zukunftsfähige Strukturen im Hinblick auf die zu erwartende demographische Entwicklung mit Zwickau als Zentrum“, „Fortführung der Zusammenarbeit zwischen Werdau und Crimmitschau“, „über unsere Gemeindeorte hinausgehende Gemeinschaftserlebnisse“: diese und weitere Argumente haben in den Diskussionen der beiden Pfarrgemeinderäte im Januar dazu beigetragen, den Wunsch nach einer zukünftigen „großen“ Pfarreivariante (Variante 1) an Bischof Timmerevers zu übermitteln.

Neben dem „Für“ wurde aber auch intensiv über das „Wider“ gesprochen. „Ist eine so große Pfarrei überhaupt zu verwalten?“ war z. B. eines der Gegenargumente. Die Pfarrgemeinderäte danken allen Gemeindemitgliedern, die ihre Meinung zu dieser wichtigen Entscheidung in persönlichen Gesprächen oder im Rahmen des Gemeindeabends am 08.01.2018 geäußert haben.

Anhand der begründeten Voten aller zehn betroffenen Pfarrgemeinderäte wird Bischof Timmerevers bis Ende März eine Entscheidung fällen.

Anlagen:

KinderbibeltageEin Auto im Gemeindezentrum! Was macht das denn dort? So fragten alle 26 Kinder – 9 davon aus unserer St.-Bonifatius-Gemeinde, die zu den ökumenischen Kinder-Bibel-Tagen gekommen waren. Aus verschiedenen christlichen Gemeinden Werdaus und Umgebung ergründeten wir vom 14. – 16.02.2018 gemeinsam „Esel Jo’s tierische Geheimnisse“. Wir fanden heraus, was uns verschiedene Tiere, die in der Bibel vorkommen – nämlich Schafe, Esel und Tauben – für unser Leben sagen können: „Es lohnt sich, Gott zu vertrauen und ihm zu folgen“, „Ich kann versuchen, die Menschen zu ertragen und zu tragen“ und „Sei ein Bote von Gottes Frieden und seiner Liebe“. Das Auto war dabei die Bühne für ein Anspiel, das uns durch die Tage führte und die nötigen Gedankenanstöße gab. In den Pausen lud es zum Beklettern und Bemalen ein. Daneben wurde gesungen, gespielt, gewandert, gebastelt und ein richtiger Esel besucht. Es hat einfach Spaß gemacht! Eines sei noch erwähnt: 22 Kinder passen locker in einen kleinen Ford.

Eva Hohmuth und Andreas Wenig

Zum Herunterladen:

Stand: 20.04.2018

banner 1 preis