Archiv

Ab sofort gelten in unseren beiden Gemeinden vereinfachte Regelungen für den Besuch der Gottesdienste.

  • Es entfällt die telefonische Voranmeldung.
  • Stattdessen erfolgt vor jedem Gottesdienstbesuch eine schriftliche Registrierung der Teilnehmer. Die erfassten Kontaktdaten werden für 4 Wochen aufbewahrt und anschließend, sofern keine Verdachtsfälle aufgetreten sind, vernichtet.
  • Die Maskenpflicht bleibt bestehen, allerdings werden die Abstände in den Kirchen etwas verringert. Dadurch erhöht sich die Zahl der maximal möglichen Gottesdienstbesucher.
  • Alle weiteren Regelungen zu Abständen, Ein- und Ausgängen, Handdesinfektion usw. bleiben bestehen.

seit nunmehr über 12 Jahren übe ich meinen Dienst als Priester hier im Bistum Dresden-Meißen aus. Ein Beruf, der mich in all den Jahren immer wieder erfüllt, aber auch sehr viel Kraft gekostet hat. Seit ein paar Jahren kamen in mir immer wieder Zweifel auf, ob mir die Lebensform des Priesters wirklich entspricht. Diese Zweifel verstärkten sich in letzter Zeit massiv. Deshalb begann ich diese immer intensiver zu prüfen.

Mittlerweile ist für mich klar, dass ich so nicht mehr leben kann und will. Aus diesem Grunde habe ich unseren Bischof gebeten, mich aus dem aktiven Dienst als Priester des Bistums zu entlassen. Ich habe daher heute meine letzte Hl. Messe gefeiert und werde in der kommenden Woche Werdau verlassen.

Mir ist bewusst, dass viele aus ganz unterschiedlichen Gründen sehr enttäuscht und traurig sein werden, sei es von mir persönlich oder in Bezug auf die Frage, wie es mit den beiden Gemeinden Werdau und Crimmitschau weiter gehen wird. Dennoch hoffe ich auf Ihr Verständnis für meine Entscheidung.

Ich wünsche Ihnen allen Gottes reichen Segen für Sie und Ihre Familien.
Pfarrer Eisner

Nach dem überraschenden Weggang unseres bisherigen Seelsorgers Sebastian Eisner wurde Dekan Markus Böhme unter Beibehaltung seiner bisherigen Aufgaben zum Pfarradministrator der Pfarreien St. Bonifatius Werdau und St. Franziskus von Assisi Crimmitschau ernannt.

Zu erreichen ist er im Pfarrbüro der Pfarrei Heilige Familie in Zwickau,

Hegelstraße 3, 08056 Zwickau
Telefon: 0375 294190
E-Mail:

rundfunkgottesdienst 20200612 1530055054Am Sonntag, dem 14.06.2020, sendet MDR Kultur 10:00 Uhr einen Radiogottesdienst aus der St.-Franziskus-Kirche Crimmitschau. Musikalisch gestaltet wird die Hl. Messe vom Crimmitschauer Kirchenchor, Zelebrant ist Pater Piotr Pasko OMI aus Zwickau.

Bitte beachten: Aufgrund der aktuell geltenden Beschränkungen können leider keine weiteren Gemeindemitglieder am Radiogottesdienst teilnehmen. Der einzige Gottesdienst am Sonntag nach Fronleichnam mit Gemeindebeteiligung findet an diesem Sonntag 9:00 Uhr in der St.-Bonifatius-Kirche Werdau. Die Teilnahme ist hier nur nach Anmeldung möglich!

Wer also keine Möglichkeit hat, am Gottesdienst in Werdau teilzunehmen, ist herzlich eingeladen, die Hl. Messe aus Crimmitschau am Radio mitzufeiern.

corona hinweiseLiebe Gemeindemitglieder, liebe Schwestern und Brüder im Herrn,

seit kurzer Zeit können wir wieder gemeinsam, wenn auch unter strengen Auflagen, Gottesdienste feiern (s. Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 04. Mai 2020).

Nach den ersten Erfahrungen mit den ersten Gottesdiensten in eingeschränkter Form, ergeben sich nun einige wenige Änderungen. In Werdau und Crimmitschau finden Gottesdienste nach wie vor nur in den zwei Pfarrkirchen (St. Bonifatius & St. Franziskus) statt. In Fraureuth werden leider immer noch keine Gottesdienste stattfinden, da die strengen Auflagen in der kleinen Kapelle nach wie vor nicht erfüllt werden können.

Entsprechend den staatlichen Anordnungen, muss ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden. Nach Ausmessen der Kirchen ergeben sich folgende maximale Besucherzahlen für den Gottesdienstbesuch, die unbedingt einzuhalten sind:

  • St. Bonifatius Werdau: ca. 50 Personen
  • St. Franziskus Crimmitschau: ca. 24 Personen

Die Gottesdienste werden bis auf Weiteres in verkürzter Form gefeiert. Gemeindegesang muss entfallen, da sich das Corona-Virus beim Singen besonders gut über Tröpfchen und Aerosole verbreiten kann. Aus diesem Grunde gibt es auch keine Andachten vor oder nach den Gottesdiensten.

Folgende strikte Vorgaben im Einklang mit den Bestimmungen des Freistaates Sachsen und unseres Bistums gelten ab sofort und bis auf Weiteres:

  1. Die Teilnahme an einem Gottesdienst ist ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung und Bestätigung (!) möglich. Jeder kann nur sich und seine im Haushalt lebenden Personen anmelden. Die Anmeldung für Gottesdienste erfolgt ausschließlich telefonisch über Gemeindereferent Benjamin Braun und zwar freitags und samstags von 10-14 Uhr unter der Rufnummer: 0172 3725076. Die Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) aller Besucher werden erfasst, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Bei auftretenden Infektionsfällen werden die Daten an das Gesundheitsamt weitergeleitet. Sie werden 4 Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.
  2. Eine Anmeldung ist immer nur für den nächsten Sonntag möglich und für die drauf folgenden Werktagsmessen. Sobald die max. Teilnehmerzahl erreicht wird, müssen wir jedoch weitere Besucher abweisen.
  3. Mit höherem Alter (ab 50/60 Jahren) steigt das Risiko einer schweren Erkrankung stetig an (laut RKI vom 13. Mai). Aus diesem Grunde mögen besonders diese Menschen überlegen, ob sie an einem Gottesdienst teilnehmen und das gewissenhaft abwägen.
  4. Personen mit Erkältungssymptome jeglicher Art bleiben bitte unbedingt dem Gottesdienst fern!
  5. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist unbedingt zu tragen.
  6. Das Verwenden von Desinfektionsmitteln im Kirchenraum ist nicht gestattet, da dies die Oberfläche der Bänke angreifen bzw. zerstören kann. Vor dem Gottesdienst werden die Hände am Eingang der Kirche desinfiziert.
  7. Alle Teilnehmer des Gottesdienstes betreten und verlassen die Kirche einzeln und im vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören. Selbiges gilt für den Kommuniongang. Den Markierungen ist zu folgen. Dies gilt ebenso auf dem gesamten Kirchengelände.
  8. Nur die entsprechend gekennzeichneten Plätze dürfen besetzt werden.
  9. Während des Gottesdienstes sind alle Mitfeiernden gebeten auf Körperkontakt zu verzichten (z. B. Händeschütteln zum Friedensgruß).
  10. Ministrantendienst ist derzeit nicht möglich.
  11. Auch der Kommunionhelferdienst wird vorübergehend nicht benötigt.
  12. Die Mundkommunion entfällt bis aus Weiteres. Bei der Kommunion entfällt der Spendedialog.
  13. Den Anordnungen der Ordner ist unbedingt Folge zu leisten.
  14. Die Toilettenanlagen können nur eingeschränkt genutzt werden, indem sich an den jeweiligen Küster gewandt wird.
  15. Es wird kein Fahrdienst von der Pfarrei angeboten.
  16. Bitte kommen Sie rechtzeitig zum Gottesdienst aufgrund der Abstands- und Hygienebestimmungen und betreten Sie die Kirche nur nach Aufforderung!

Die Dispens von der Erfüllung des Sonntagsgebotes bleibt bis auf Weiteres erteilt.

Folgende Gottesdienste werden ab Sonntag, dem 24. Mai 2020, gefeiert:

sonntags  9:00 Uhr St.-Bonifatius-Kirche Werdau
11:00 Uhr St.-Franziskus-Kirche Crimmitschau
donnerstags 18:30 Uhr St.-Franziskus-Kirche Crimmitschau
(Anbetung entfällt)
freitags 9:00 Uhr St.-Bonifatius-Kirche Werdau
(Maiandacht entfällt)

Solange erhöhte hygienische Anforderungen zum Schutz gegen das Corona-Virus vorgeschrieben sind, stehen alle kirchlichen Räume auch weiterhin nicht für Veranstaltungen etc. zur Verfügung.

Auch die Religiöse Kinderwoche (RKW) kann in diesem Jahr in den Sommerferien nicht stattfinden.

Ich bitte Sie, mit dafür Sorge zu tragen, dass die vorgegebenen Maßnahmen diszipliniert umgesetzt werden können und hoffe, dass wir so in kleinen Schritten wieder zur „Normalität“ finden.

Bleiben Sie gesund und beten wir weiter füreinander!

Liebe Gemeindemitglieder,

für den morgigen Sonntag hat unser Bischof ein Hirtenwort verfasst, das Sie unter dem folgendem Link finden:
https://www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/hirtenwort-und-aktuelle-dienstanweisungen-von-bischof-heinrich-timmerevers

Sicher haben Sie über die Medien mitbekommen, dass ab Montag in Sachsen wieder Gottesdienste mit bis zu 15 Personen gefeiert werden dürfen. Allerdings ist unser Landkreis ein Corona-Hotspot mit einem entsprechend hohen Ansteckungsrisiko. Deshalb habe ich nach Rücksprache mit dem Dekan entschieden, zu Ihrem Schutz bis einschließlich 3. Mai keine öffentlichen Gottesdienste zu feiern, sondern wie bisher ohne Beteiligung. Zum 4. Mai werden wir die Lage neu beurteilen.

Ich hoffe sehr, Sie können diese schwierige Entscheidung nachvollziehen. Ich möchte wirklich verhindern, dass das Mitfeiern des Gottesdienstes für jemanden von Ihnen zu einer gesundheitlichen Gefahr wird, gerade weil unter unseren Gemeindemitgliedern sehr viele Personen sind, die zur Risikogruppe gehören.

Herzliche Grüße und im Gebet verbunden,
Ihr Pfarrer

https www.pfarrbriefservice.de sites default files atoms image aktion in diesen tagen bild impulse palmsonntag

Bild: Text: Christian Schmitt / Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

https www.pfarrbriefservice.de sites default files atoms image aktion in diesen tagen bild impulse palmsonntag

Bild: Petra Hillebrand aus: Petra Hillebrand: Flieg, kleiner Schmetterling. Gedanken zur Trauer um ein Kind. www.tyroliaverlag.at / Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

IMG 20200411 WA0000

Das Hl. Grab in der alten St.-Franziskus-Kapelle. (Foto: Fam. Müller)

https www.pfarrbriefservice.de sites default files atoms image aktion in diesen tagen bild impulse palmsonntag

Bild: Text: Theresia Bongarth / Bild: Stiftung Leuchtenberg, Foto von Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

https www.pfarrbriefservice.de sites default files atoms image aktion in diesen tagen bild impulse palmsonntag

Bild: Text: Peter Schott / Bild: Pixabay.de
In: Pfarrbriefservice.de

Zum Herunterladen:

Stand: 09.08.2020

banner 1 preis