Bonifatius-Kirche in Werdau
icon icon shadow
St.-Bonifatius-Kirche

Holzstraße 36
08412 Werdau

Die kath. Pfarrkirche in Werdau steht unter dem Patronat des hl. Bischofs Bonifatius. Sie ist das Lebenswerk von Pfarrer Johannes Kirschenbauer, der sich unermüdlich für diesen Neubau eingesetzt hat.

Im folgenden sollen bedeutende Ereignisse aus der Bauzeit genannt werden.

1923 wird das Baugrundstück in der Brüderstraße gegen einen Standort in der Holzstraße getauscht.

In der Folgezeit kommt es durch die Inflation zum Verlust des gesamten Kirchbaugeldes (etwa 100.000 Reichsmark). Pfarrer Kirschenbauer sammelte unermüdlich in ganz Deutschland für den Kirchbau in Werdau weiter.

29. Juli 1926 erster Spatenstich für den Neubau.

02. Oktober Grundsteinlegung für die St.-Bonifatius-Kirche.

01. Dezember 1927 feiert die Werdauer Gemeinde die erste hl. Messe in der neuen Kirche.

05. Mai 1929 Konsekration der Kirche durch Bischof Christian Schreiber. Zugleich feiert die Gemeinde ihr 25-jähriges Bestehen.

Der Baustil der Kirche ist im Wesentlichen im Neobarock gehalten und schließt Elemente des Jugendstils ein.

Leider hat sie im Laufe der Zeit ihre Geschlossenheit verloren. Sie ist zwischen 1988 und 89 renoviert worden und mit Plastiken der Greizer Künstlerin Elly-Viola Nahmmacher ausgestattet worden. Sie steht jetzt unter Denkmalschutz.

2003 wurde der Kirchturm renoviert. Unter anderem musste auch die Kreuzhalterung erneuert werden. In diesem Zusammenhang wurde auch das Turmkreuz neu vergoldet.

banner 1 preis