1900

  • 01.04.1904 Gründung der Pfarrei St. Bonifatius Werdau; Einrichtung eines katholischen Pfarramtes in der Bahnhofstr.5; Theodor Hottenrott wird erster Pfarrer von Werdau
    Pfarramt 1904 Bahnhofstraße 5 Alte Friedhofskapelle  
  • ab 1906 Feier der Hl. Messe in der alten Friedhofskapelle im heutigen Richard-Wagner-Park
  • 17.01.1907 Gründung des Kirchenchores „Cäcilia"
  • 1909 Erwerb eines Eckgrundstückes in der Brüderstraße für den geplanten Kirchbau durch den damaligen Pfarrer Franz Riedel
  • 01.08.1909 Kaplan Johannes Kirschenbauer kommt nach Werdau

1910

  • 01.04.1910 das Pfarramt wird in die Holzstraße 21 verlegt; Amtsantritt von Pfarrer Johannes Kirschenbauer
  • 08.06.1913 Katholikentag in Werdau
  • 1915 Gründung des Kinderchores „Kleine Cäcilia"
    Kinderchor Kleine Cäcilia    

1920

  • 1923 Das Baugrundstück in der Brüderstraße wird gegen einen Standort in der Holzstraße getauscht. Infolge der Inflation kommt es zum Verlust des gesamten Kirchenbaugeldes in Höhe von 100.000 Reichsmark. Pfarrer Kirschenbauer sammelt unermüdlich weiter in ganz Deutschland und im Ausland für den Kirchbau in Werdau. Der für 1923 geplante Kirchbau muss verschoben werden.
  • 25.01.1924 Kauf des Baugrundstückes Holzstraße 36 von Herrn Friedrich Ernst Schmelzer, einem Werdauer Fabrikanten
  • 1926 Pfarrer Kirschenbauer unternimmt eine Missionsreise, um weitere Gelder für den Kirchbau zu sammeln
  • 29.07.1926 Erster Spatenstich für den Neubau
  • 02.10.1926 Grundsteinlegung für die St.-Bonifatius-Kirche
    Bittbrief 1925 Abschrift der Urkunde zur Grundsteinlegung_1 Kirche im Rohbau 1926
  • 01.01.1927 Die Pfarrei Werdau übernimmt die Seelsorge der Fraureuther Gemeinde
  • 01.12.1927 Die Werdauer Gemeindefeiert die erste Hl. Messe in der neuen Kirche
    Bittbrief 1927 Aufräumarbeiten 1927 Bittbrief 1929
  • 01.04.1928 Das Pfarramt zieht in der Holzstraße 36 ein
  • 1928 Pfarrer Kirschenbauer begibt sich in Februar und im Sommer erneut auf Predigt- und Bettelreise
  • 05.05.1929 Konsekration der Kirche; die anschließende weltliche Feier findet im „Schützenhaus" Werdau, Zwickauer Straße, statt; zugleich feiert die Gemeinde ihr 25-jähriges Bestehen
  • Juni 1929 Baubeginn des Schwesternhauses „Nazareth"
  • 06.10.1929 Weihe des Schwesternhauses

1930

  • März 1930 Drei „Nazarethschwestern vom hl. Franziskus" beginnen ihre Tätigkeit in der Werdauer Gemeinde
  • 06.07.1930 Tagung der Cäcilienchöre in Werdau
  • 19.07.1931 Grundsteinlegung der Liebfrauenkapelle in Fraureuth
  • 29.11.1931 Benediktion der Liebfrauenkapelle
    Rohbau Liebfrauenkapelle 1931    
  • 28.08.1932 Feier der Jubiläen: 40 Jahre katholischer Casino-Volksverein und 25 Jahre katholischer Kirchenchor „Cäcilia" Werdau
    25 Jahre Cäcilienchor    
  • 10.07.1938 Cäcilientagung in Werdau

1940

  • Juli 1941 Die Bauschulden der Kirche sind getilgt
  • 15.07.1945 Einzug von vier Schwestern „Mägde Mariens von der unbefleckten Empfängnis" im Haus „Nazareth"
  • ab 1945 Sprunghafter Anstieg der Zahl der Gemeindemitglieder durch eine Vielzahl von Heimatvertriebenen
  • 1946 Errichtung einer ständigen Kaplanstelle in Werdau (bis 1975)
  • 11.07.1947 Fraureuth wird eigene Seelsorgestelle (Lokalkaplanei)

1950

  • 01.05.1955 Fraureuth erhält mit Johannes Kölble den ersten eigenen Seelsorger
  • 31.10.1958 Pfarrer Kirschenbauer stirbt
  • 04.11.1958 Großer Trauerzug durch die Stadt zur Beisetzung Pfarrer Kirschenbauers auf dem Werdauer Friedhof
    Aufbahrung von Pfarrer Kirschenbauer    
  • 1959 Renovierung des Kircheninnenraumes

1960

  • 7. Juni 1966 Anlieferung der Orgelteile, danach 1-monatiger Aufbau der Orgel durch die Orgelbaufirma Jehmlich
  • 31. Juli 1966 Feierliche Orgelweihe
  • 1967 Der Kirchchor feiert sein 60-jähriges Bestehen

1970

  • 1971 Erster ökumenischer Gottesdienst am Pfingstsamstag in der Werdauer St.-Bonifatius-Kirche
  • 01.07.1971 Auflösung der Schwesternstation „Nazareth"
  • 1972 Einzug des Ehepaares Jordan im ehemaligen Schwesternhaus
  • 1975 im Sommer fand das erste Gemeindefest statt, im Advent der erste Seniorentreff
  • 06.05.1979 Feier der Jubiläen „75 Jahre katholische Pfarrgemeinde Werdau“ und „50 Jahre Kirchweihe St. Bonifatius Werdau“

1980

  • 29.11.1981 50 Jahre Benediktion der Liebfrauenkapelle Fraureuth
  • November 1989: An den die politische Wende einleitenden und begleitenden Rundtischgesprächen nehmen auch Vertreter unserer Gemeinde teil.

1990

  • Festwoche anlässlich des Jubiläums „100 Jahre katholischer Gottesdienst in Werdau"
  • 01.08.1992 Die Generalvikarie Fraureuth wird aufgehoben. Fraureuth gehört wieder zur Pfarrei Werdau, einer Pfarrei mit zwei Kirchen
  • 1992 Einführung des ökumenischen Gemeindefestes (Ägidiusfest)
  • 15.05.1993 Dekanatstag in Werdau
  • 1995 Treffen der ehemaligen Werdauer Pfarrjugend der 50er und 60er Jahre
  • 1999 Partnerschaft mit der Gemeinde in Nkuke (Uganda)

2000

  • Eine Gruppe von Gemeindemitgliedern besucht die Partnergemeinde in Uganda
  • 20.-28.10. 2004 42 Gemeindemitglieder unternehmen eine Pilgerreise nach Rom und Assisi

Zum Herunterladen:

Stand: 08.12.2018

banner 1 preis